Mein Blog

Blog

view:  full / summary

Wusstest Du, das Pferde hochsensieble, empfängliche spirituell Wesen sind?

Posted on July 15, 2015 at 9:29 AM Comments comments ()
Schreiben Sie hier Ihren Eintrag.

 


 ATME - sagt das Pferd.

   Ich kann nicht - sage ich.

   STEH AUF -
    sagt das Pferd.

   Wo soll ich hin? Frage ich.
 
   ZU DIR - sagt das Pferd.

 


Lasse los und komm in mir zur Ruhe und ATME.

FÜHLE die Erde, streck dich zum Himmel, öffne die Augen und SEI.

Lass uns den Weg gemeinsam gehen.

Wo du mutlos bist, trage ich dich.
Wo du klein bist, bin ich groß.

Erinnere dich wer wir waren und sieh wer wir sind, lass geschehen wer wir sein werden.

„Wo ist der Weg? Ich kann nichts sehen.“

„WIR GEHEN DOCH SCHON“ - sagt dein Pferd.

In abgeänderter Form von Andrea Schmidig übernommen


Wusstest du, das Spiritualität was ganz natürliches ist?
Das es Spiritualität schon immer gab, so lange Menschen auf diesem Planeten Erde wandeln?

Das die indigenen Völker sie schon seit Jahrtausenden ganz natürlich in ihr Leben integrieren und praktizieren?

Das es in den östlichen Ländern ganz natürlich ist und zum Alltag gehört?

Nur wir Menschen in der so genannten zivilisierten, leistungsorientierten, westlichen Welt haben all das vergessen und verlernt und beginnen uns nun schön langsam zu erinnern.




Der Prozess des Erwachens hat begonnen.
Und das schöne daran ist, wir müssen die Spiritualität nicht neu erfinden.
Ebenso wie das Reiten, es war und ist alles schon da.


Wusstest Du, das Pferde hochsensible, empfängliche, spirituell Wesen sind?

Das die Spiritualität von Natur aus in ihnen angelegt ist?

Und wird schon vielfach genutzt in Selbstfindungsseminaren.
Dort werden Pferde sehr erfolgreich als Spiegel, als Vermittler und Medium eingesetzt.


Wier wäre es, wenn du mit deinem Pferd deine Spiritualität gemeinsam wiederentdeckst und erlebst - als Reitpferd und als Reiter?

Du meinst das geht nicht!?
Es sei Sport und mit Leistung verbunden....und, und, und..... oder, oder.

Ganz im Gegenteil, die Leistungs- und Lernbereitschaft der Pferde,
das willige Lernen, das Lernverhalten verändert sich ins ultimativ Positive.

Die Pferde sind sehr dankbar und offen für die Spiritualität des Menschen und reagieren hocherfreut.

Denn das ist das, was sie kennen und sehr gut verstehen, dort fühlen sie sich zuhause, da es ihrer wahren Natur entspricht.



Doch alles beginnt mit Dir und der Arbeit an dir selber.
Im Geiste und auf körperlicher Ebene.

Dazu sollte der Geist und der Körper frei werden von alten Denk- und Verhaltensmustern und Blockaden.

So das zwei Körper in Synchronizität schwingen und wirken können und gefühlt zu einem Körper werden.


In meinem Kurse „Body – Check“ Teil 1, geht es um die geistig- körperliche Ebene des Reiters.

Es geht darum, wie du die natürliche Intelligenz und Weisheit deines Körpers zurück gewinnen kannst.

Es geht darum, wie du die Barriere des Verstandes überwindest.

Wie du im fließendem Rhythmus des Pferdes atmest und dich bewegst.

Wie du mit deinem Pferd in Balance der weichen Bewegung bist.

Einfach und frei.


Es geht um den WOW – Effekt
Den wir uns alle so sehnlich wünschen.
Und der ist nicht in Worte zu fassen, der kann auch nicht gelehrt werden,
der kann nur erlebt werden.


Weitere Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung zum Kurs Body – Check Teil 1 findest Du hier

Die große Freude der kleinen Schritte

Posted on February 15, 2015 at 7:51 AM Comments comments ()
Nahe der Pferdestadt Warendorf erblickte ich das Licht dieser Welt, also ganz nah am Puls des Pferdegeschehens. Ich kam in einer Zeit auf diese Welt, die noch so unberührt von den Möglichkeiten der heutigen Informationsfülle war. Für mich gab es wenige Möglichkeiten gute Bücher in die Hand zu bekommen, es gab kein Internet und ich kannte keinen Menschen, der sich mit Alterniven der Ausbildung beschäftigte.


Aus heutiger Sicht, eine wundervolle Gelegenheit das Fühlen aus der Tiefe des Seins zu entwickeln.


Als kleines Mädchen spürte ich die tiefe Sehnsucht "Pferd" in meinem Herzen und meine Lieblingsbeschäftigung war es, an der Bande zu stehen und den Reitern sehnsüchtig zu zuschauen....


Noch bevor ich reiten durfte, hatte sich ein Gefühl in mir entwickelt, wie es sich an fühlt zu reiten. Die Gangarten wie Schritt, Trab und Galopp konnte ich fühlen, ich hatte es in jeder Zelle meines Körpers aufgesogen und gespeichert.
.

Endlich war es so weit, ich durfte Reiten lernen und ich war erstaunt, wie vertraut mir der Rhythmus des Pferdes war. Ich fühlte jeden Schritt und noch bevor ich das erste mal im Galopp reiten durfte, wusste ich, wie es sich an fühlen würde. So hatte sich durch bewusste Wahrnehmung, jenseits von Informationen, mein Gefühl entwickelt.


Ich erlernte die konventionelle, gängige Reitlehre in Dressur, im Springen und in der Vielseitigkeit und stellte mich erfolgreich auf Turnieren vor.


In dieser Zeit war ich Zeuge von Leid und Misshandlungen an Pferden. Aus heutiger Sicht erkenne ich, das es sich um Missverständnisse und Kommunikationsschwierigkeiten, gepaart mit Ungeduld und Ehrgeiz, gehandelt hat.


Mein tiefster Wunsch war damals schon in mir angelegt, ich wollte in Harmonie  reiten, suchte den Zugang zum Pferd und die Tiefe in dem was ich zusammen mit Pferden erleben wollte. 


Als ich heranreifte, kam eine Zeit, wo ich vieles, was ich bis dahin gesehen hatte in Frage stellte. Die so genannten " Problempferde"  zeigten mir schon sehr früh einen anderen Weg, bestätigten mich in meinem Gefühl und stellten sich als  Lehrmeister vor.


Viele Jahre später, nach einem schweren Reitunfall, begann ein gänzlich neuer Lebensabschnitt. Dadurch bahnte sich mir der Weg in die Reittherapie und in das Bewusstseinstraining, dies hatte eine langjährige Studie zur Folge, welche bis heute anhält und wahrscheinlich auch nie enden wird. Parallel begann eine 10 jährige,  Aus- und Weiterbildung im ganzheitlichen Sinne. Seit 2002 hat mich nun meine Berufung als selbstständige Reitlehrerin und Therapeutin der ganzheitlichen Reitlehre gefunden.


Heute weiß ich meine Erfolge, Ausbildungen, Trainings und Turniererfahrungen zu schätzen, sie sind Puzzleteile meines Weges. Das Nützliche aus den Erfahrungen nehme ich mit auf meinem Weg zum Bewusstsein mit vier Hufen.

Daraus hat sich mein "Bewusstsein mit vier Hufen" entwickelt.


  • Reiter finden die Möglichkeit sich selber zu entdecken
  • Das Bewusstsein für Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen




Es ist mein Anliegen, die Menschen einzuladen, denen es ein Bedürfnis ist;


  • Den Zugang zum Pferd über den eigenen Körper zu entdecken
  • Zu erfahren, wie wundervoll es ist, sich selber zu begegnen
  • Wie einzigartig es ist, die Verantwortung in die eigene Hand zu nehmen
  • Den Weg des "Bewussten Seins" zu gehen



Und damit die Pferde aus der Verantwortung der Schuld zu entlassen
Der Dank der Pferde ist atemberaubend und tief berührend.


Jede Reitweise, jeder Umgang mit Pferden, jede Art von Bodenarbeit, jede Pferderasse, hat im Ursprung seine eigene Wahrheit. Es gibt für mich kein Richtig oder Falsch, Besser oder Schlechter. Wichtig für mich ist, zu verstehen, zu begreifen und das Gelernte zu fühlen. So bin ich in Kommunikation mit mir und zugleich in Kommunikation mit meinem Pferd und ich bin für das Pferd authentisch und glaubwürdig.


Jeder Mensch kann das lernen

In der Einfachheit der eigenen Wahrheit liegt der Schlüssel der Leichtigkeit.
Es ist so einfach und doch nicht immer ganz so leicht.

Der erste und wichtigste Schritt beginnt mit dem JA zu Dir selber.






     




         Meine wertvollste Erfahrung
Als ich die große Wirkung der kleinen Schritte erkannte










"Fühlst Du Deinen Rhythmus?" Fragte eine liese Stimme...

Posted on February 5, 2015 at 5:49 AM Comments comments ()









Die Seiten des goldenen Buches 2015
füllen sich im eigenen Herzrhythmus

So zumindest erlebe ich den Beginn des Jahres 2015. Und somit habe ich mich, nach einem Jahr schöpferischer Pause, entschlossen, mich auf das Experiment der Reise hin zur Herz-Durchlässigkeit einzulassen. Ich spüre, das sich die Seiten meiner Internetseite im eigenen Rhythmus neu füllen, der Anfang ist gemacht und ich bin offen, wie ein Buch mit leeren Seiten, die sich Zeile für Zeile neu füllen möchten. Für mich ein spannendes Experiment, zu dem ich Dich, wenn Du magst, herzlich einlade.


Kurz erzähle ich von mir und wie es dazu kam

Zum Jahresende machte ich eine überaus spannende Erfahrung denn zu Silvester folgte ich einem starken Impuls, nicht wissend wohin er mich führen wird, der mir, ehrlich gesagt, nicht wirklich leicht gefallen ist denn es hat mich sehr viel Überwindung gekostet, all das gesammelte Wissen, was sich auf diesen Seiten seit Jahren angesammelt hatte und was ich in den letzten Monaten noch weiter erarbeitet habe, beiseite zu legen. Nun werden sich diese Seiten zu einem neuen Thema, im neuen Gewand und im eigenen Herz-Rhythmus neu füllen und das fühlt sich für mich nun,
zu Beginn des neuen Jahres, gleichermaßen stimmig und total spannend an.



Herz und Verstand reiten Hand in Hand



Eine wundervolle Fusion von Wissen und Fühlen



Wenn Du magst, lade ich Dich ein zum nächsten Blogbeitrag.
Schritt für Schritt zeige ich Dir einen sanften, liebvollen und bewussten Weg für Deine persönliche Erfolgsfusion mit Deinem Partner Pferd



Sei dabei - hol Dir Dein
kostenloses E- Mail-Abo 


Freude beginnt da, wo Du den Weg zum Erfolg genießt
Lena Kampert - Bewusstsein mit vier Hufen



Rss_feed

0